Historische Niederlage gegen die LIONS

Ohne Defense zur höchsten Niederlage der Saison


lions.png-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz –Arkadia Traiskirchen Lions 51:108

(11:25, 24:52, 34:85)

Die Arkadia Traiskirchen Lions verbuchten zu Gast beim UBSC Raiffeisen Graz den dritten Erfolg in Serie und konnten somit den wichtigen sechsten Platz zumindest vorrübergehend etwas absichern. In allen Belangen waren die Niederösterreicher an diesem Abend gegen ersatzgeschwächte Steirer – David Hasenburger fehlte, Cameron Naylor ist nicht mehr Teil des Teams – überlegen und schnappten sich einen Rekord nach dem anderen. Aus einer geschlossenen Kollektivleistung des Löwenrudels ragte der Regisseur Benedikt Danek heraus. Der beste Assistgeber der Liga brach mit 16 Assists nicht nur den bestehenden Saisonrekord von Bogic Vujosevic (13), sondern machte mit 13 Punkten sein viertes Double-Double in dieser Saison perfekt. Aber auch der Größte der Lions war auf erfolgreicher Rekordjagd. In den nur etwas mehr als 28 Minuten in denen Milovan Draskovic am Feld agierte, erspielten die Löwen einen Vorsprung von 56 Punkten. Auch er verbuchte mit 20 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double. Damit nicht genug mit den Rekorden: die Löwen brachen außerdem den eigens aufgestellten Saisonrekord von der Dreipunktelinie. Erst letzte Woche stellten sie mit 62% getroffener Dreier gegen die Dukes eine neue Bestleistung auf, die sie heute mit 72% noch einmal selbst deutlich überboten. Deutlich überbieten konnten die Lions auch den Assistrekord, mit insgesamt 35 Zuspielen die zu einem direkten Korberfolg führten, schlugen sie den bestehenden Rekord der Swans um sechs Assists.

Ein kurze Führung des UBSC Raiffeisen Graz, mit 6:2 in der 2. Minute, und dem Ausgleich von Arkadia Traiskirchen in der 4. Minute zum 8:8. Dann begannen aber die Wurffestspiele der Löwen in Graz. Außerdem nützten sie ihren Größenvorteil, da der Grazer Hasenburger nicht eingesetzt werden konnte. Man kann manchen UBSC Raiffeisen Graz  Spieler nicht mangelnden Einsatz vorwerfen, aber die Niederösterreicher trafen aus allen Lagen auch gegen die mitspringende Grazer Verteidigung, der Grazer Coach wechselte die Art der Verteidigung, aber 72.2% von der Dreierlinie sieht man nicht jeden Tag. Graz kam in der 14. Minute noch mal auf 20:28 heran, aber Traiskirchen zeigte tolles Basketball in Graz, Benedikt Danek machte 16 Assists und 13 Punkte, Draskovic holte 13 Rebounds und machte 20 Punkte, Vay traf von seinen 6 Dreierversuchen unglaubliche 5 Stück. Die Arkadia Traiskirchen Loins gewinnen  mit 51:108 in Graz.

Stimmen zum Spiel:

Michael Fuchs, Manager UBSC: „Eine sehr gute Trefferquote der Lions, und ihr Vorteil am Rebound, das war es dann.“

Georg Florian, Spieler UBSC: „Gratulation an Traiskirchen, sie haben sehr gut getroffen.“

Helmut Niederhofer, Sportlicher Leiter Lions: „Ein unglaubliches Spiel meiner Mannschaft.“

Werfer:

UBSC: Armin Domitner 13, Anton Maresch 10, Milos Krivokapic 7

Lions: Draskovic 20, Detrick 19, Vay, Trmal 15