Letztes Auswärtsspiel dieser Saison

Gegen die Lions aus Traiskirchen


IMG_6782.JPG-UBSC Raiffeisen Graz

Arkadia Traiskirchen Lions – UBSC Raiffeisen Graz

Sonntag, 17:00 Uhr, Lions Dome

Die Arkadia Traiskirchen Lions fixierten in der vergangenen Runde die Teilnahme an den ®Snickers Playoffs. Nun kämpfen sie noch mit dem WBC um den fünften Tabellenplatz. Bevor es aber zum direkten Showdown in der letzten Runde des Grunddurchgangs kommt, empfangen die Löwen den UBSC Raiffeisen Graz. Mit einem Sieg können die Löwen ihre Ausgangsposition für den Showdown noch ein wenig verbessern, würde ihnen doch dann ein Sieg mit einem Punkt gegen den WBC reichen. Gelingt den Grazern allerdings ein Erfolg in Traiskirchen und gewinnt gleichzeitig Wels in Wien, benötigen die Löwen zumindest einen Sieg um zehn Punkte im Showdown gegen Wels. Zuletzt taten sich die Niederösterreicher gegen das Tabellenschlusslicht aus Klosterneuburg über 30 Minuten schwer, ehe sie im letzten Viertel noch einen Gang höher schalten konnten. Vor allem durch gute Reboundarbeit sicherten sie sich den Sieg. Ein Rezept, dass auch gegen Graz zum Erfolg führen kann, gelingen den Steirern doch die wenigsten Boards im Ligavergleich. Das brachte sie auch in der vergangenen Runde in Wels um den Erfolg und stand nicht zuletzt deswegen bei Headcoach Markus Galle ganz oben am Vorbereitungsplan. Einmal in dieser Saison bewiesen die Grazer bereits, dass sie im Lions Dome bestehen können, im Dezember setzten sie sich mit 71:69 durch. Doch die Antwort der Löwen ließ sich zwei Monate später sehen, als sie in Graz mit 108:51 den höchsten Sieg in dieser Saison verbuchten.

 

Stimmen zur anstehenden Begegnung:

Stefan Grassegger, Assistant Coach der Lions: „Im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs wollen wir unseren Fans einen Sieg bescheren und ein Momentum für die Play-Offs aufbauen. Gegen Graz wird es primär darum gehen Anton Maresch in den Griff zu bekommen.“

Helmut Niederhofer, Sportlicher Leiter der Lions: „Nach der fixen Qualifikation gilt es in den letzten zwei Spielen den Rhythmus zu finden und bestmöglich für die Play-Offs vorzubereiten.“

Markus Galle, Headcoach UBSC: Traiskirchen hat wieder eine ansteigende Form gezeigt – wir werden jedenfalls versuchen, das Spiel solange als möglich offen zu halten.“

Michael Fuchs, Manager UBSC: „Die Lions sind Inside ähnlich unserem letzten Gegener aufgestellt. Es bleibt zu hoffen, dass wir am Rebound dieses Mal ein besseres Ergebnis erzielen.“

Personelles:

Lions: Terrence Ayree wahrscheinlich bis Play-Off Start aus