UBSC Graz gewinnt Harald-Bubik-Turnier

Bildschirmfoto 2017-06-14 um 21.52.32.png-UBSC Raiffeisen Graz

 Head Coach Markus Gallé führte seine Mannschaft zum Turniersieg

Der UBSC Raiffeisen Graz gewinnt das Harald-Bubik-Turnier durch zwei Siege gegen Maribor und die Panthers aus Fürstenfeld. Gegen die Mannschaft von Ex Trainer Ervin Dragsic setzten sich die Hausherren mit 94:66 durch.

Im Spiel gegen den BC Fürstenfeld Panthers siegte der UBSC Raiffeisen Graz verdient mit 87:81.

 

Im ersten Spiel gegen die Slowenen erwischten die Grazer einen guten Start und gingen mit 12 Punkten in Führung. In der Folge ließen die Hausherren keine Zweifel aufkommen wer dieses Spiel gewinnen wird. Den tapfer kämpfenden Slowenen aus Marburg merkte man aber im Schlussviertel auch die Belastung der zwei Spiele an. Positiv hervorzuheben ist auf Grazer Sicht, dass der Coach alle Kaderspieler einsetzte, die allesamt auch gepunktet haben.

Im zweiten Spiel der Grazer in diesem Turnier hieß der Gegner BC Fürstenfeld Panthers. Bei beiden Mannschaften standen die Legionäre im Mittelpunkt des Interesses. Auch dieses Mal erwischten die Grazer den besseren Start und scorten nach Belieben. Besonders Nelson Henry überzeugte als Punktegarant und seiner körperlichen Präsenz offensiv wie auch defensiv. Auch  KK Simmons spielte technisch stark und lässt für die Zukunft auf noch mehr hoffen. Die Grazer waren bis kurz vor Ende des dritten Viertels in Führung. Das Schlussviertel begannen die Panthers mit einem Punkt Vorsprung. Der UBSC Raiffeisen Graz startete jedoch sehr gut ins Schlussviertel und ging abermals in Führung. Im Gegensatz zum dritten Viertel hatten die Hausherren die Amerikaner der Panthers wieder besser im Griff und gingen mit bis zu 10 Punkten in Führung und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Ein gelungenes Turnier des UBSC Raiffeisen Graz, das für die Zukunft viel Hoffnung gibt.

 

Branik Maribor vs Fürstenfeld Panthers 50:59

Branik Maribor vs UBSC Raiffeisen Graz 66:94

UBSC Raiffeisen Graz vs Fürstenfeld Panthers 87:81