Niederlage in Fürstenfeld

IMG_4765.JPG-UBSC Raiffeisen Graz

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers – UBSC Raiffeisen Graz 75:65

(21:14, 38:32, 52:45)

 

In einem nicht sehr hochklassigen Spiel beginnen beide Mannschaften verhalten! Die Grazer erspielen sich einen kleinen Vorsprung ehe die Panthers gegen Ende des 1. Viertels mit einem 7:0 Run das Viertel mit 21:14 für sich entscheiden.
Im zweiten Viertel behaupten die Panthers den Vorsprung, verteidigen auch aggressiver und gehen mit einer 6 Punkte Führung in die Halbzeitpause (38:32).
Das Spiel bleibt eng! Sobald der UBSC verkürzte, trafen die Panthers die wichtigen Würfe und gingen mit einer 7 Punkte Führung in den letzten Spielabschnitt!

Es bleibt weiter ein hart umkämpftes Spiel, doch je länger das Spiel dauerte übernahmen die Panthers das Kommando und schließen immer wieder mit schönen Punkten ab. Über die gesamte Spieldauer gesehen jedoch ein verdienter Sieg für die Heimmannschaft zum Spielendstand von 75:65!

 

Stimmen zum Spiel:

Goran Patekar, Headcoach der Panthers: “Gratulation an meine Mannschaft, die in dieser schwierigen Situation eine tolle Leistung abruft. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Wir haben gut gekämpft und clevere Entscheidungen getroffen.“

Markus Galle, Headcoach UBSC: “Wenn man von der ersten Minute an keine Energie aufs Feld bekommt und nur mitläuft kann man kein Spiel gewinnen.“

 

Werfer:


Panthers: Ochsenhofer 26, Car und Gordon je 14 Pkt., Radakovics 9,

USBC Graz: Nelson-Henry 16, Mendes Mateus 11, Heuberger u. Richter je 10, Gamberoni u. Domitner je 9