Unnötige Niederlage in Fürstenfeld

Bildschirmfoto 2019-01-05 um 23.04.49.png-UBSC Raiffeisen Graz

Keevin Tyus 24 Punkte

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers - UBSC Raiffeisen Graz 86:82

(24:19, 16:25, 21:18, 25:20)

Die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers feierten den ersten Heimsieg der Saison. Im Steirer-Derby gegen den UBSC Raiffeisen Graz gelang den Panthers ein knapper 86:82 Erfolg. Bereits im ersten Viertel traten die Panthers mit viel Selbstvertrauen auf und sind offensiv erfolgreich. Der UBSC kämpfte sich aber im zweiten Abschnitt zurück und schien die Kontrolle zu übernehmen. Die Panthers, angeführt von Marko Car (26 Punkte, 14 Assists), ließen aber nicht locker und hielten die Intensität hoch. In der Crunch-Time hatten die Hausherren meist die Nase vorne, doch die Grazer hielten sich im Spiel. Marko Car sorgte schließlich für den Neckbreaker und sicherte den ersten Heimerfolg der Saison. Neben Car sorgten vor allem Matija Poscic (17 Punkte, 7 Rebounds), Joshua Davis (16 Punkte, 7 Assists) und Mario Spaleta für offensive Akzente. Die Grazer kontrollierten zwar die Bretter, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. 

Fakten zum Spiel:

  • Die Panthers feiern ihren zweiten Saisonsieg und den ersten Heimerfolg
  • Die neuformierte Panthers-Offensive konnte nicht gestoppt werden
  • Die Grazer kontrollierten zwar die Bretter, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten

Adnan Bajramovic, Headoach der Panthers: “Es war ein sehr intensives Spiel. Wir konnten über weite Strecken den Gameplan gut umsetzen. Gratulation an die Mannschaft.“

Mike Zaunschirm, Vorstandsmitglied des UBSC: „Wir konnten aufgrund einer schwachen Defense heute keinen Sieg aus Fürstenfeld mitnehmen. Marko Car konnte an diesem Abend einfach nicht in Schach gehalten werden.“ 

Werfer:

Panthers: Car 26, Poscic 17, Spaleta 17


UBSC: Keevin Tyus 24, CJ Turman 19, Luka Nikolic 19

STATS