Die Schwäne kommen nach Graz

Bildschirmfoto 2019-02-01 um 20.37.42.png-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz – Swans Gmunden

Sonntag, 19:30Uhr Raiffeisen Sportpark

Ohne Pause geht es in der Admiral Basketball Bundesliga am kommenden Wochenende in die nächste Runde. Nachdem sich unter der Woche, die jeweils schlechter platzierten Teams durchsetzten, zeichnen sich in der Tabelle zwei Dreikämpfe ab. Sowohl im Gerangel um die Tabellenspitze als auch um die Playoff-Plätze, sind aktuell jeweils drei Team punktegleich. In Fernduellen geht es für diese Team am kommenden Wochenende um wichtige Punkte.

Der UBSC Raiffeisen Graz befindet sich zurzeit deutlich im Aufwind. Die Steirer gewannen ihre letzten drei Spiele und schafften dadurch den Sprung in die so wichtige Top-8. Die Swans aus Gmunden hingegen mussten zuletzt eine Niederlage einstecken und damit ihre Tabellenführung abgeben. Im direkten Duell gegen die Kapfenberg Bulls setzte es eine 66:79 Niederlage. Die Swans hatten gegen die Bulls vor allem unter dem Korb Probleme, nicht zuletzt, weil sie weiterhin auf Tilo Klette verzichten mussten. Der Center könnte allerdings gegen Graz sein Comeback nach Meniskus-Verletzung geben. Doch die Grazer sind mittlerweile deutlich besser aufgestellt als noch zu Saisonbeginn. Vor allem Ivan Mikulic übernimmt in der Offensive viel Verantwortung und setzt sich als weitere Scoring-Option immer wieder eindrucksvoll in Szene. Beim vergangenen Erfolg über die Timberwolves warf sich der kroatische Guard mit 18 Punkten zum Topscorer.


Milos Sporar, Headcoach UBSC: „Die Swans sind Favorit – wir konnten Sie jedoch beim letzten Aufeinandertreffen ordentlich ärgern. Unser Team ist gut genug für eine Überraschung.”

Michael Fuchs, Manager UBSC: „Wir hatten zuletzt einen Aufwärtstrend, den wir natürlich gerne fortsetzen würden. Wir wollen - wie beim letzten Aufeinandertreffen - bis zum Ende um den Sieg spielen.“


Bernd Wimmer, Headcoach Swans: "Nach der Niederlage in Kapfenberg gilt es gegen Graz die unnötigen Fehler zu minieren und als Mannschaft aufzutreten. Wir werden wiederum auf Grund der Grazer Neuverpflichtungen auf eine andere Mannschaft treffen, als die gegen die wir in den beiden Saisonduellen gewinnen konnten. Wir freuen uns auf jeden Fall erstmalig in der neuen Grazer Halle zu spielen."

Richard Poiger, Sportlicher Leiter der Swans: "Nach der herben Niederlage in Kapfenberg, wo es an vielen Ecken und Enden gefehlt hat, müssen wir jetzt eine Reaktion zeigen und uns aus diesem Tief wieder herausziehen. Graz hat sich im Jänner erfangen und 5 der letzten 7 Spiele gewonnen. Eine sicherlich schwere Aufgabe."

Personelles Swans: Thomas Hieslmair fällt für die restliche Saison aus. (Kreuzbandriss), Tilo Klette (Meniskus-Verletzung) ist fraglich.

Jeder der sich vorher das Cup-Handballspiel der Redcoff HSG Graz anschaut kommt mit seiner Karte auch bei uns GRATIS rein. Wiedermal ein super 2 für 1 Grazer-Sport-Special!!!
Auch die Dauerkartenbesitzer des SK Sturm Graz und des GAK kommen wieder um 5€, nach vorweisen des Tickets, rein!

See you there – Basketball is Life