Auswärts gegen die Bulls

UBSC-Bulls-14.jpg-UBSC Raiffeisen Graz

Kapfenberg Bulls - UBSC Raiffeisen Graz

07.03.2019, 19:00 Uhr Sporthalle Walfersam

Die Kapfenberg Bulls verloren zuletzt das Duell um den zweiten Tabellenrang der Admiral Basketball Bundesliga und wollen nun mit einem Sieg wieder Druck auf das Top-Duo ausüben. Für die Grazer ist es das zweite Steiermark-Derby innerhalb von wenigen Tagen. Am Samstag setzten sich die Grazer noch deutlich gegen ersatzgeschwächte Fürstenfelder durch. Gegen den amtierenden Meister wird die Aufgabe allerdings schwerer. Im letzten Aufeinandertreffen bewiesen sie allerdings, dass die Bullen in Reichweite liegen, feierten sie doch im Jänner einen hauchdünnen 74:73 Erfolg. Die Grazer bestachen kürzlich durch ihre hohe Trefferquote, versenkten sie doch 56% ihrer Dreipunktewürfe.

Mike Coffin, Headcoach der Bulls: „Wir müssen uns von Anfang an auf unsere defensive Intensität konzentrieren. Mit einer guten Abwehr wird es leicht sein, unseren offensiven Rhythmus zu finden, der uns im letzten Spiel fehlte. Graz ist eine sehr gefährliche Mannschaft, wie wir beim letzten Spiel herausgefunden haben und wir müssen unser Bestes geben, um einen Sieg zu erzielen.“

Elijah Wilson, Spieler der Bulls: „Wir müssen von Anfang an konzentriert und bereit ins Spiel kommen. Wir können Graz auch nicht als selbstverständlich ansehen. Sie sind in diesem Jahr ein besseres Team als in den letzten Jahren. Das letzte Spiel brachte auch für uns kein gutes Ergebnis. Wir wollen gewinnen, damit wir etwas Selbstvertrauen zurückerlangen und wieder eine Siegesserie starten können.“

Milos Sporar, Headcoach UBSC: „Wir konnten zwar das letzte Spiel gewinnen – dennoch ist natürlich Kapfenberg Favorit. Wir müssen vor allem versuchen, in der Defensive dagegen zu halten.”

Michael Fuchs, Manager UBSC: „Wir haben  an sich gutes Team – ich hoffe, dass der letzte Sieg Selbstvertrauen gab, um vielleicht abermals eine Überraschung zu liefern.“