Steirer Derby erster Teil

18.4.FF.jpg-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers

Donnerstag, 18. April, 19:00 Raiffeisen Sportpark

Im Kellerduell der Admiral Basketball Bundesliga empfängt der UBSC Raiffeisen Graz die Fürstenfeld Panthers. Für beide Teams ist der Playoffzug bereits abgefahren, gilt es also nur mehr die Saison positiv zu beenden. Einen der insgesamt nur drei Saisonsiege feierte das Tabellenschlusslicht gegen die Grazer. Die anderen beiden Aufeinandertreffen entschieden das Team von Headcoach Milos Sporar für sich. Die Panthers sind auswärts seit insgesamt acht Spielen sieglos und insgesamt sogar seit 12 Spielen ohne Erfolg. Doch auch die Grazer sind seit neun Spielen ohne Sieg und warten zu Hause seit sechs Runden auf einen Erfolg.

Stimmen zum Spiel: 

Milos Sporar, Headcoach UBSC: „Ein sehr schwieriges Spiel – trotzdem, wollen wir auch das letzte Derby gegen die Panthers gewinnen.“

Michael Fuchs, General Manager UBSC: „Ein Derby will man immer gewinnen – auch wenn es für beide Clubs in der Tabelle eine eher untergeordnete Bedeutung hat. Dieses Mal sind die Panthers wohl Favorit.“

Erich Feiertag, Teammanager der Panthers: „Wir sind sehr optimistisch, dass wir das Spiel gegen UBSC Graz in Graz am Donnerstag gewinnen werden! Trotzdem müssen wir fokussiert und konzentriert über 40 min. spielen und die Schlüsselspieler der Grazer gut verteidigen.  Mit Mario Spaleta und Matija Poscic haben wir zwei Top-Innenspieler, die den Unterschied ausmachen können.“

Marko Car, Kapitän der Panthers: „Das ist das erste Spiel, wo wir die bessere Mannschaft sind! Es für uns wichtig, dass wir das Spiel gewinnen! Graz wird aber sehr motiviert sein, da einige Spieler, die bisher nicht viel gespielt haben, aufzeigen wollen! Es wird sicher kein leichtes Spiel für uns werden.“

See you there - Basketball is Life