Sehr gute Leistung im letzten Saisonspiel

UBSC-Gunners-42.jpg-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz – Unger Steel Gunners Oberwart 97:107

(32:24, 22:32, 26:27, 17:24)

Der UBSC Raiffeisen Graz trifft  vor 300  Fans im Grazer Raiffeisen Sportpark auf  den aktuellen ABL 2.platzierten  UNGER STEEL Gunners Oberwart, der ohne seinen verletzten Spieler Sebastian Käferle antritt. Die  Grazer, die in ihrem letzten Spiel der Saison 2018/19 auf die verletzten Keevin Tyus und Ivan Mikulic verzichten  und nur mit den 2,10m Serben Mihailo Todorovic und den österreichischen Spielern auskommen müssen, beginnen sehr gut und führen zur Überraschung der Zuseher  nach 4 Minuten mit 13:7. 

Die Burgenländer, die den UBSC Raiffeisen Graz zu Beginn unterschätzen, erkennen den Ernst der Lage und gleichen in der 9. Minute zum 23:23 aus. Zwei Dreier von Jakob Ernst und Fabian Richter  und ein 9:0 Lauf bringt eine 32:24 Führung nach 10 Minuten für die Grazer.

Das Spiel bleibt dank der sehr guten Wurfquote der Grazer (58% Dreier und 57% Zweier) lange offen. Alle U19 Spieler der Steirer kommen zum Einsatz und punkten. Die lange Bank und die Überlegenheit der Oberwarter am Rebound sind die Gründe ihres 97:107 Sieges in Graz. Zum Abschluss der Saison sieht man das Potentzial der Grazer Mannschaft, ihren Einsatz, ihr Feuer und die Freude im Spiel. Mihailo Todorovic macht 23 Punkte und holt 9 Rebounds, Anton Maresch macht 15 Punkte und verteilt 8 Assists, Jakob Ernst macht 19 Punkte und trifft von seinen 12 Würfen 10 mal. Bei den Gunners macht Christopher Tawiah 12 Punkte und holt 11 Rebounds, Lescault 16 Pkt 8 Assists.

Stimmen zum Spiel

Michael Fuchs, General Manager UBSC: „Ein echt gutes Spiel unserer Mannschaft gegen einen starken Gegner.“

Edvin Brkic, Assistent Coach UBSC: „Auf das kann man für 2019/20 aufbauen.“

Horst Leitner, Head Coach Gunners: „Gratulation an mein Team, Graz hat lange mitgehalten, aber es wurde dann doch recht klar.“

Jakob Szkutta, Spieler Gunners: „Wir haben Graz unterschätzt, aber dank unserer längeren Bank ohne Probleme gewonnen.“

Beste Werfer

UBSC Raiffeisen Graz: Mihailo Todorovic 23, Fabian Richter 20, Jakob Ernst 19, Anton Maresch 15, Ian Moschik 9, Tomislav Rasic 3, Felix Krasser 3, Lorenz Kutschka 3, Markus Dalla-Via 2

Gunners: Mikutis 18, Wolf 16, Lescault 16

 

Top-Performer:

Jakob Ernst– 26:06 MIN | 19 PTS | 3/3 3pFG
Andrius Mikutis– 20:19 MIN | 18 PTS | 8/11 FG | 4 RB

Key-Facts:

  • Oberwart gewann zum 27. Mal in Folge gegen Graz.
  • Oberwart spielt nun im Viertelfinale gegen den BC Hallmann Vienna.
  • Graz spielte ohne Keevin Tyus und Ivan Mikulic. Oberwart musste erneut ohne Sebastian Käferle (Knie) auskommen und schonte zudem Justin Coleman. 
  • Graz beendete die Saison mit neun Siegen und 27 Niederlagen an neunter Stelle und verpasste die Playoffs klar.

 

STATS