Knappe Niederlage gegen den Meister

Bildschirmfoto 2019-12-29 um 23.25.31.png-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz vs. Kapfenberg Bulls 78:85

(17:23, 18:18, 23:19, 20:25)

Raiffeisen Sportpark Graz

In einem sehr gut gefüllten Raiffeisen Sportpark Graz (1000 Zuschauer fanden den Weg in den Sportpark) fanden die Gastgeber gut in die Partie. Nach der 8:3-Führung fand aber auch Kapfenberg ins Spiel. Dreier von Jeremy Jones, Bogic Vujosevic und Mladen Primorac stand es plötzlich 8:14. Diese Sechs-Punkte-Führung hielten die Bulls bis zum Ende des ersten Abschnitts. In Viertel zwei schalteten die Bulls noch einen Gang höher. Immer wieder machten sie das Spiel schnell, bauten aus diesen Situationen nach einem Distanzwurf von Willie Atwood den Vorsprung auf bis zu 17 Zähler aus. Doch Graz wachte noch einmal auf, konterte ebenfalls mit einigen Treffern aus „Downtown“. Die letzten zwei gingen auf das Konto von Marko Car, der sein Team so auf 35:41 zurückbrachte.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte dann zwar wieder den Bulls, mehr als eine zwischenzeitliche Zwölf-Punkte-Führung sollte aber nicht herausschauen. Der entscheidende Run wollte dem Meister nicht gelingen, womit die Grazer im Spiel blieben. Vor allem dank Car, der extrem schwierige Würfe traf. Als ihm bei 55:56 auch noch ein Steal gelang hatte er sogar die Chance auf die Führung, den leichtesten Versuch des Spiels vergab er aber. So blieben die Bulls in Front, was sich an diesem Abend auch nicht mehr ändern sollte. Einmal hatte Graz noch die Chance in Führung zu gehen, mehr war nicht mehr drinnen. Zu abgebrüht agierte vor allem Bogic Vujosevic der den Meister im letzten BSL-Spiel des Jahres zu einem 78:85-Sieg führte.

Bei Graz machte Povilas Gaidys 14 Punkten und 11 Rebounds , Marco Car 36 Punkte (47% von der Dreierlinie) und 5 Assists.

Bei Kapfenberg stachen Bogic Vujosevic mit seinen 21 Punkten und 7 Assists, Jeremy Jones mit 17P und 7R, Mladen Primorac 14P und 8R und Willlie Atwood 14P und 9 R hervor.

Erwin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Gutes Spiel mit guter Energie. Wir haben den Sieg verschenkt, zu viele Fehler gemacht, um so eine Partie zu gewinnen. Aber ich bin zufrieden.“

Marco Car, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Wir haben eine gute Partie gemacht, gegen eines der besten Teams der Liga. Mit ein paar besseren Entscheidungen und intelligenterem Spiel, hätten wir sogar gewinnen können. Aber sie haben mehr Erfahrung, am Ende haben wir Fehler gemacht. Aber aus diesen Fehlern können wir für die Zukunft lernen.“

Mike Coffin, Head Coach Kapfenberg: „War ein schwieriges Spiel, das haben wir erwartet. Wir haben den Sieg nach Hause gebracht, obwohl wir undiszipliniert gespielt haben. Aber im Endeffekt ist der Erfolg verdient.“

Ian Moschik, Spieler Kapfenberg: „Graz hat uns das Leben schwerer gemacht als wir geglaubt haben. Es war ein sehr intensives Spiel, die Defense war okay, in der Offense müssen wir noch viel besser werden. Trotzdem Gratulation an Graz, sie haben ein gutes Spiel gegen uns abgeliefert.“

Beste Scorer: 

UBSC Raiffeisen Graz: Marco Car 36, Povilas Gaidys 14, Jacob Ledoux 8, Anton Beard 8, Derrik Jamerson 6, Matija Poscic 4, Anton Maresch 2

Bulls: Bogic Vujosevic 21, Jeremy Jones 17, Mladen Primorac, Willie Atwood je 14.

STATS