Niederlage in Wels

Bildschirmfoto 2019-11-03 um 22.03.50.png-UBSC Raiffeisen Graz

Raiffeisen Flyers Wels vs. UBSC Raiffeisen Graz 85:69

(20:11, 22:17, 18:21, 25:20)
 

Überraschung bereits vor der Partie. Graz-Topscorer Car musste zu Beginn auf der Bank Platz nehmen. Die Flyers ließen zu Beginn den Ball sehr gut in der Mannschaft wandern und fanden immer den freien Mann. Die bessere Wurfquote war ausschlaggebend für die Welser Führung nach dem ersten Viertel. Im zweiten Spielabschnitt waren die Steirer wacher, der gut spielende Brcina wurde forciert und der Rückstand kleiner. Ein 8:0-Run der Gastgeber am Ende zerstörte aber vorerst die Bemühungen der Grazer.

Das dritte Viertel verlief sehr ausgeglichen. Zwar konnten die Gäste das Viertel gewinnen, aber die schlechte Wurfausbeute verhinderte die Aufholjagd der Grazer. Im Schlussabschnitt verwalteten die Welser gekonnt ihren Vorsprung und die Steirer konnten nicht mehr zulegen. Die Flyers gewannen das Spiel verdient mit 85:69.

Sebastian Waser, Coach Flyers Wels: Gratulation an mein Team zum Sieg, aber vor allem auch zur Qualifikation für die Top 6. Jetzt gilt es, dass wir uns als Team weiterentwickeln und angreifen.

Benjamin Blazevic, Spieler Flyers Wels: Wir freuen uns über den Heimsieg und die Qualifikation für die Platzierungsrunde, der erste wichtige Schritt ist gemacht.

Ervin Dragsic, Coach UBSC Raiffeisen Graz: Gratulation an Wels zum Sieg. Wir haben leider zu viele einfache Fehler gemacht. Für uns sind die Spiele am Mittwoch und Samstag besonders wichtig.

Anton Maresch, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: Wels hat heute mit der Intensität gewonnen. Wir haben sehr viel rotiert, leider war es kein gutes Spiel von uns.

Beste Werfer: Ray 19, Jackson jr. und Lamesic je 18 bzw. Beard 24, Brcina und Car je 15

STATS: