Erstes Heimspiel in der Qualifikationsrunde

UBSC Wolves.jpg-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz vs. Vienna D.C. Timberwolves

Sonntag, 19.30 Uhr – Raiffeisen Sportpark Graz

live auf www.skysportaustria.at/live

In der Qualifikationsrunde steht ein richtungsweisendes Spiel zwischen dem UBSC Raiffeisen Graz und den Vienna D.C. Timberwolves auf dem Programm. Für die Wiener, die zuletzt mit dem Sieg in Traiskirchen aufzeigten, ist die Ausgangslage klar: Verliert die Schmidt-Truppe am Sonntag (19.30 Uhr) in der steirischen Landeshauptstadt, ist der Play-off-Zug für die Timberwolves endgültig abgefahren. Gleichzeitig würde der UBSC, der letzte Woche beim BC Vienna drei Viertel lang groß aufspielte, mit einem Heimsieg einen riesigen Schritt Richtung Post-Season machen. Die Lions und der BC Vienna sind dieses Wochenende spielfrei.

Ervin Dragsic, Head Coach Graz: „Die Timberwolves haben sich gut verstärkt – wir haben jedoch auch die Qualität, dieses Spiel zu gewinnen.“ 

Michael Fuchs, Manager Graz: „Es ist ein sehr wichtiges Spiel für beide Seiten – wir wollen alles daransetzen, um zu gewinnen.“

Hubert Schmidt, Head Coach TImberwolves: „Obwohl wir beim Sieg in Traiskirchen nur 65 Punkte zugelassen haben, müssen wir uns gegen Graz defensiv noch einmal steigern, vor allem was die Konzentration über 40 Minuten betrifft. Die Steirer sind individuell sehr talentiert, wir müssen als eingespielteres Team als Einheit dagegenhalten.“

Philipp D’Angelo, Spieler Timberwolves: „Wir haben nichts zu verlieren. Wir fahren nach Graz, um zu gewinnen und unsere kleine Chance auf einen Play-off-Platz aufrecht zu erhalten!“

Personelles: Branislav Balvan fällt bei den Timberwolves aus (krank). Julien Hörberg und Jakob Lohr kommen nach ihren Verletzungen in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz.

See you there - Basketball is Life