UBSC Raiffeisen Graz verlängert mit Deonte North und Kendall Pollard

Bildschirmfoto 2020-08-18 um 14.58.51.png-UBSC Raiffeisen Graz

Der UBSC Raiffeisen Graz hat im Bestreben in der kommenden Saison die vordere Tabellenhälfte anzugreifen mit Deontae North und Kendall Pollard verlängert.

Die beiden US-Amerikaner stießen Ende Jänner zum Team und konnten in den vor dem Lockdown durchgeführten Begegnungen durchwegs überzeugen. 

Pollard war als Power-Forward mit knapp 16 Punkten und 6,3 Rebounds pro Spiel durch seine attraktive Spielweise und physische Präsenz aufgefallen.  Der knapp 2-Meter-Hüne hat seine Stärken in der Offensive sowie auch in der Defensive. Deontae North kam im Verlauf der Spiele des Frühjahrs immer besser in Schwung. Von ihm erhofft man sich eine Fortsetzung seiner blendenden College-Karriere.  Der 1,95 m-Forward ist ein sehr smarter und vielseitiger Spieler, der in der kommenden Saison groß aufzeigen könnte.  Im Durchschnitt der letzten Meisterschaftsspiele kam North auf 9,3 Punkte und 4,7 Rebounds. 

Coach Ervin Dragsic freut sich mit dem Team des Frühjahrs weiter arbeiten zu können. Ziel ist es einen schnellen, attraktiven Basketball zu spielen.