Gmunden zu Gast in Graz

UBSC Swans.jpg-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz vs. Swans Gmunden

Donnerstag, 19 Uhr – Raiffeisen Sportpark, Graz

live auf SKY Sport Austria

Nach zwei Siegen in Folge geht der UBSC Raiffeisen Graz mit viel Selbstvertrauen ins SKY-Livespiel am Donnerstag (19 Uhr) gegen die Swans Gmunden. Nach dem Comeback-Sieg gegen Wels legten die Steirer zuletzt bei den Traiskirchnern nach. Jetzt soll die gute Form gegen Gmunden bestätigt werden – und die Revanche für die Cup-Niederlage für wenigen Wochen gelingen. Ob Neuzugang Josip Popic, der Österreich bereits mit 16 verlassen hat, um in Kroatien bei Top-Adressen wie Cibona und Cedevita ausgebildet zu werden, bereits dabei sein kann, ist offen. Die Freigabe für den 22-jährigen Center (2,10 Meter) ist noch nicht eingetroffen. Ob der UBSC mit oder ohne Popic antritt: Gmunden will sich gegen Graz nach der schwachen Leistung zuletzt im Oberösterreich-Derby auf jeden Fall rehabilitieren. 

Ervin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Die Siege gegen Wels und Traiskirchen sollten Selbstvertrauen gegeben haben. Jetzt wollen wir auch gegen Gmunden gewinnen.“ 

Michael Fuchs, General Manager UBSC Raiffeisen Graz: „Die Cup-Niederlage gegen Gmunden schmerzt zugegebenermaßen nach wie vor. Daher wollen wir uns revanchieren.“ 

Anton Mirolybov, Head Coach Gmunden: „Es ist gut, dass wir nach dem schlechten Spiel gegen Wels gleich wieder am Feld stehen. Graz ist ein sehr schwer zu bespielender Gegner. Wir müssen uns darauf fokussieren, unser Spiel auf beiden Enden des Courts durchzuziehen.“ 

Daniel Friedrich, Spieler Gmunden: „Wir wollen nach der enttäuschenden Performance im Derby wieder zu unserem Spiel finden. Defensiv müssen wir uns steigern, offensiv besser exekutieren und wieder Teambasketball zeigen.“