Sieg zum Auftakt der Quali Runde gegen die Lions

Bildschirmfoto 2021-02-07 um 20.04.48.png-UBSC Raiffeisen Graz

UBSC Raiffeisen Graz vs. Arkadia Traiskirchen Lions 91:74

(24:19, 14:26, 24:12, 29:17)

Der UBSC Raiffeisen Graz empfängt Arkadia Traiskirchen Lions im Raiffeisen Sportpark in Graz zum ersten Spiel der Qualifikationsrunde des Jahres 2021 

Die Steirer treten ohne Kendall Pollard an. Bis zum 11:11 in der 5.Minute ist das Spiel ausgeglichen. Da geht ein Ruck durch die Grazer Mannschaft, durch aggressive Defensive und Steals können sie sich leicht absetzen 16:13 (7.Minute), aber die Niederösterreicher nützen die Fehlwürfe ihres Gegners aus und scoren selbst hochprozentig.

Nach dem Ausgleich zum 19:19 kann Graz mit zwei Punkten aus einem Passspiel und einem Dreier mit der Sirene das erste Viertel glücklich mit 24:19 für sich entscheiden.

Alle eingesetzten Spieler der Grazer können in den ersten 10 Minuten scoren.

Bis zur 14.Minute bei 32:26 dominiert Graz das Spiel, aber dann schleichen sich in der Defensive und im Angriff Fehler ein, die von Traiskirchen eiskalt ausgenützt werden. In der 16. Minute gehen sie durch einen Dreier von Shawn Ray mit 32:33 in Führung. Mit ihrem schnellen Passspiel, einfachem Pick and Roll und einer guten Dreierquote gewinnen sie klar den zweiten Spielabschnitt mit dem Halbzeitstand von 38:45.

Ein 9:0 Lauf zu Beginn des 3 Viertels von Graz bringt sie zurück und eine 47:45 Führung.

Das Spiel bleibt spannend, es steht 55:55 in der 27.Minute. Wieder mit viel Einsatz gelingt es Graz mit 62:57 in Führung zu gehen und diesen Abschnitt mit +5 zu beenden.

Traiskirchen kann noch auf 62:60 verkürzen, aber Graz ist an diesem Abend zu stark und der UBSC Raiffeisen Graz gewinnt klar mit 91:74. Der Grazer Stanley Witthaker macht 23 Punkte, verteilt 11 Assists und holt 7 Rebounds, auch Nicholas McGlynn macht 18 Punkte und holt 14 Rebounds(6 Offensiv), Andrija Matic kann in seinem 2 Spiel beim Comeback für Graz auch überzeugen. In der Defensive ist eine Steigerung bei Graz zu sehen.

Ervin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Nach einem schwachen zweiten Viertel, bin ich sehr zufrieden mit der Energie in der zweiten Halbzeit. Wir haben aufgrund unserer guten Verteidigung das Spiel entschieden.“

Samuel Daniels, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Wir haben heute guten Teambasketball gespielt. In dieser Zeit der Saison müssen wir unseren besten Basketball abrufen, gut zusammenspielen und Spiele gewinnen.“

Markus Pinezich, Coach Lions: „Wir haben drei Viertel gut mitgehalten, haben uns aber das gesamte Spiel mit Ballverlusten und mit zweiten Chancen für Graz das Leben schwer gemacht. Sicherlich hat uns nicht geholfen, dass bei Graz dann nur mehr die fünf Legionäre am Feld waren, was uns die Defense erschwert hat. Gratulation an Graz.“

Shawn Ray, Spieler Lions: „Wir haben erste Halbzeit gut zusammengespielt. Zweite Hälfte haben wir nicht mehr exekutiert und nicht mehr zusammengespielt. Graz hat in der zweiten Halbezeit gut gespielt, wir müssen weiter hart an uns arbeiten.“

Werfer:

UBSC Raiffeisen Graz: Stanley Whittaker 23, Samuel Daniel 21, Nicholas McGlynn 18, Andrija Matic 12, Jacob Ledoux 12, Paul Isbetcherian 3, Lukas Simoner 2

Lions: Kamper 19, Schuecker 15, Ray und Spaleta 10

STATS