LL1 - GAK

Heimspiel | Endstand 87:103 (29:39, 61:59, 72:83, 87:103)


UBSC_Ball_Hand.jpg-UBSC Raiffeisen Graz

Wir starteten ins Spiel mit nur 5 Spielern, wobei David verletzt war. Aufgrund der Verletzung von David, mussten wir gezwungenermaßen von Beginn an Zonendefense spielen. Die Gegner konnten sich gut auf die Zonenverteidigung einstellen und hatten im ersten Viertel eine 100 prozentige Dreier-Wurfquote. Offensiv konnten wir gut mithalten und trotz fehlender "Big Men" endete das erste Viertel mit 29:36.

Im zweiten Viertel starteten wir gut und hatten gleich einen 9-3 Run und nach einem Dreier von Djordje übernahmen wir die Führung. Im darauffolgenden Angriff verletzte sich Tomo, der bis dato in 15 Minuten 24 Punkte erspielte. Weiter mussten wir zu viert spielen. Die Jungs zeigten Moral und konnten zu viert weiter scoren, dank Djordje und Os und gehen sogar mit einem sensationellen 61:59 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die Führung konnten wir nach der Halbzeit noch 5 Minuten aufrecht halten, doch dann waren die Kräfte und Reserven aufgebraucht und GAK machte einen 13-0 Run, den wir nicht mehr aufholen konnten. Fünf Minuten vor Schluss erhielt die Mannschaft Unterstützung durch Aleks. Kaum war die Mannschaft wieder vollzählig am Feld, erhielt Djordje sein fünftes Foul und wiederum standen wir zu viert  am Feld.

Dennoch ein riesen Lob an die Jungs, für den Kampfgeist und das gute Ergebnis, trotz des mehr als 20-minütigen Spiels zu viert.