ÖMS MU16 - UWD Alligators

MU16-UWG Alligator_30.4.17_ (36 von 36).jpg-UBSC Raiffeisen Graz

Scorer Ubsc: Miles 16, Drozdovsky L. 11, Zaunschirm 6, Dalla-Via 5, DrozdovskyB. 4, Zimmermann 2, Ohakwe 2, Schweighofer 2 , Simschitz 1, Drexel, Ahmed, Kolle

Scorer Alligators: Masek 28, Raymann 12, Milosavljevic 9


 

Unser Team startete ganz schrecklich in dieses erste Viertelfinale auswärts – ein 0:11 Run des Gegners in den ersten 3 Minuten! Total konfus und hektisch in Offense und Defense.

Doch nach dem ersten Timeout kamen sie viel besser ins Spiel und holten mit einer besseren Defensleistung und dank Lukas und Marc in der Offense wieder auf und so ging man nur mit minus 5 in das erste Pausenviertel.

Anfangs des zweiten Viertels war die beste Zeit unserer Jungs im gesamten Spiel
–> aggressive Inside –Defense, herrliche Set Offense und ein sehr gut agierender Joe Miles
- dieser 14:4 Run brachte uns in Führung. Die Alligators spielten dann mit sehr viel Körpereinsatz,
der von den sehr schwachen Refs nicht unterbunden wurde.
Trotzdem gingen wir mit einer 1-Punktführung in die HZ.

Das dritte Viertel begann leider wie das erste – wie glähmt, ohne Feuer liefen wir ins offene Messer der Alligators (0:9). Vorallem konnten die Jungs einen überragenden Masek nicht neutralisieren. Zudem kamen immer mehr die krassen Fehlentscheidungen der beiden Refs ins Rampenlicht und brachten das Team aus dem Spiel.

15 Punkte in 2 Vierteln sind viel zuwenig, um auf diesem Niveau zu gewinnen- weiters die schlechte Wurfausbeute (2:14) und die miserable FW Quote (3:12)- nur der Einsatz stimmte.

 

Es gibt eben Tage wie diese, wo nicht viel gelingt, doch wir haben in einer Woche noch einmal eine zweite Chance, wo wir zuschlagen werden, um unser Ziel Final Four zu realisieren.
Außerdem steht uns dann auch wieder unser derzeit verletzter Teamspieler Felix Krasser zur Verfügung.

Trotzdem war es wieder ein mitreißendes Spiel unserer Jungs auf hohem Niveau! Gratulation!

Fotos: Franz Walcher