MU16 erneut im Final Four! Sieg gegen Dukes

DSC_0688 (2).JPG-UBSC Raiffeisen Graz

Fotos: Barbara Siegmund

Ubsc Juniors setzen sich nach 2 Verlängerungen gegen die Dukes durch und erreichen erneut das FINAL FOUR der MU16!

Eine wahre Basketballschlacht über 2 Stunden und 45 Minuten liefern sich die Juniors und Dukes im Viertelfinale in Graz. Schlußendlich entscheidet ein einziger Punkt über den Aufstieg!


Die Dukes starten, wie aus der Pistole geschoßen und legen einen 16:4 Run aufs Parkett. Erst in den letzten 2 Minuten des 1sten Viertel scoren die Grazer zweistellig und gehen mit einem 2 Punkt Minus in die erste Pause.
Im zweiten Viertel kann sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen und so gehen die Dukes mit einer knappen 2 Punkte Führung in die HZ Pause.
Das 3te Viertel gehört anfangs den Niederösterreichern, die mit einer sehr starken Defnese immer wieder die Grazer am Scoren hindern. Diese wiederum übernehmen dann die letzten 2 Minuten des Viertels das Zepter und zeihen mit einem 10:4 Run davon.
Im 4ten Viertel ziehen die Juniors Mitte des Abschittes mit plus 8 davon, doch die Dukes lassen sich davon nicht beirren und kommen mit getroffenen 3ern bis auf 3 Punkte heran. In der letzten Minute produzieren die Grazer 2 Turnovers und schicken die Klosternueburger 3x an die Freiwurflinie – doch nur ein einziger findet sein Ziel im Korb! So geht es in die Verlängerung.


Hier haben die Grazer den besseren Start und sind 2 Minuten vor dem Ende mit plus 5 in Front – doch wiederum werfen sie sinnlos die Bälle weg und geben den Dukes die Chance auszugleichen.


Es geht damit in die 2te Verlängerung – bei beiden Teams  sitzen bereits je 4 Spieler mit 5 Fouls auf der Bank- und die Grazer liegen bereits mit 101:92 in Front ehe die Dukes mit einem 7:0 Run wieder herankommen. 20 Sekunden vor dem Ende verwerten die Juniors einen Freiwurf zum Endstand von 102:99- beim letzten Angriff können die Niederösterreicher nicht mehr scoren.

Gratulation an beide Teams zu diesem außergewöhnlichen Basketballspiel und den 2 MVP´s Siegmund und Schönbäck.

 

Werfer:

UBSC

DUKES

Siegmund

31

Schönbäck

33

L. Drozdovsky

28

Höllerl

24

B. Drozdovsky

17

Bodenstein

14

Wess

8

Koll

9

Vidovic

6

Haizinger

6

Babyle

4

Radl

5

Trogrlic

4

Jallisch

3

Perez

2

Prehsler

2

Derado

2