U16 vs. Kapfenberg Bulls

Heimspiel - ABBRUCH (24:19/36:45/50:73)


DSC_0761 (2).JPG-UBSC Raiffeisen Graz

Fotos: Barbara Siegmund

Die  Juniors starten fulminant in dieses steirische Derby und legen einen 12:0 Run auf das Parkett.
Es gelingt einfach alles in der Offense und in der Defense zwingt man die Bulls zu vielen Turnovers.
Bereits in der 8. Minute erhält Headcoach A. Perica sein erstes technisches Foul von den Refs.
Bis zum Ende des 1. Viertels erfangen sich die Gäste und kommen bis auf 5 Punkte heran.

Bis zur Mitte des 2ten Viertesl ist es ein Spiel auf Augenhöhe, geprägt von zahlreichen Fouls. Ab der 16ten Minute kommen die Kapfneberger immer besser ins Spiel und ziehen mit einem 13:1 Run auf und davon.

Im dritten Viertel bauen die Bulls ihren Vorsprung konstant aus- den Juniors gelingt nichts mehr und sie verlieren die erkämpften Bälle durch leichte Turnovers. Das Spiel wird zusehends hektischer.

Die Bulls gehen mit einem 23 Punkte Polster in das letzte Viertel , doch die Grazer kämpfen sich wieder Punkt für Punkt heran und es gelingt ihnen bis zur 39. Minute auf minus 3 zu verkürzen. Das Match ist nun sehr hektisch geworden- Ubsc gelingt es durch 2 Freiwürfe auf 81:83 zu verkürzen- im Gegenzug schicken sie einen Bulls Spieler an die Linie 81:85- der letzte Angriff der Grazer wird mit einem unsportlichen Foul und drei Würfen für Ubsc gestoppt – 7,6 Sekunden vor dem Ende. Doch der Headcoach der Bulls ist ausser sich und wird von den Refs mit seinem 2ten technischen Foul ausgeschloßen.

Da kein Assistent Coach auf dem Spielbericht vermerkt ist, wird dieses Spiel laut Reglement von den Refs abgebrochen! Die endgültige Entscheidung wird wohl das Beglaubigungsreferat des ÖBV fällen.

 

 

WERFER:

UBSC Juniors

 

 

Kapfenberg Bulls

 

 

Derado

20

Seher Maxi

18

Perez

17

Moderer

16

MAthoi

16

Corciu

11

Offenbeck

12

Höger

10

Daiu

6

Seher Mate

9

Dalla-VIA

6

Vasic

6

Sbüll

2

Grgic

6

Fejzic

2

Gravischnig

6

 

 

Slysko

1