Im Cup weiter – Sieg gegen die Flyers

Im Cup weiter – Sieg gegen die Flyers

UBSC Raiffeisen Graz vs. Raiffeisen Flyers Wels 83:72

 (22:26, 25:11, 17:20, 19:15)

Im Top-Duell des Cup-Achtelfinaltags ging es von Anfang an hart zur Sache, beide win2day-BSL-Klubs ließen keine Zweifel daran aufkommen, dass sie unbedingt ins Viertelfinale aufsteigen wollten. Die Welser überzeugten im Auftaktabschnitt vor allem mit starken Drives zum Korb und hochprozentigen Abschlüssen, was eine 26:22-Führung nach zehn Minuten zur Folge hatte. im zweiten Viertel rissen aber die Grazer die Kontrolle an sich. Eine starke Ausbeute vom Dreier gepaart mit sehenswerter Defense sorgten für einen zweistelligen Pausenvorsprung der steirischen Heimmannschaft (47:37). Die Flyers ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und verkürzten immer wieder. Dass es nicht mehr für den kompletten „Turnaround“ reichte, lag an diesem Abend unter anderem daran, dass UBSC unter dem Korb die bessere Mannschaft war. Mit einem 83:72-Triumph sicherten sich die Gastgeber daher das Weiterkommen unter die besten Acht.

Ervin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Zuerst möchte ich meinen Jungs gratulieren, nach einem schwierigen Spiel in Gmuden haben wir eine echt starke Verteidigung gezeigt, besonders im zweiten und letzten Viertel und das hat uns heute wieder den Sieg gebracht. Wir müssen am Anfang noch besser agieren, aber ich bin sehr zufrieden, seit ich Trainer in Graz bin, haben wir es zum ersten Mal ins Viertelfinale geschafft, ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und sehr froh, dass wir es geschafft haben.“

Lukas Simoner, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Wir haben leider den Start etwas verschlafen, aber ich bin sehr stolz darauf, wie wir zurückgekommen sind. Wir freuen uns schon auf die nächste Runde im Cup.“

Sebastian Waser, Head Coach Flyers: „Gratulation an Graz, sie waren heute einfach in vielen Belangen besser und dann wahrscheinlich auch die etwas frischere Mannschaft. In Summe heute nicht sehr viel richtig gemacht und damit geht der Sieg für Graz total in Ordnung.“

Christian von Fintel, Spieler Flyers: „Gratulation an den UBSC, ich denke, wir sind gut in das Spiel gekommen, haben sie dann aber zu einfach ins Spiel zurückkommen lassen, waren in vielen Momenten nicht mehr ‚ready‘ und das tut sehr sehr weh. Jetzt sind wir raus aus dem Pokal, aber ich wünsche Graz viel Erfolg, man muss den Hut ziehen.“

Beste Scorer:

UBSC Raiffeisen Graz:  Zachery Deshon Cooks 22, Issac James Vann Jr. 21, Tanner Giddings 11, Ioannis Dimakopoulos 10,  Robert Gerald Hawkinson 10, Paul Isbetcherian 4, Lukas Simoner 3, Valentin Siegmund 2,

Flyers Wels: von Fintel 15, Hydra 13, Awosika 11, Smith 11, Jeter 10, Rabinowitz 10, Jakupovic 2

Foto: Pictorial

Im Cup weiter - Sieg gegen die Flyers
STATS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!