Klarer Erfolg im letzten Spiel des Jahres

Klarer Erfolg im letzten Spiel des Jahres

UBSC Raiffeisen Graz vs. Vienna Timberwolves 93:72

(25:21, 18:15, 35:22, 15:14)

Die erwartet klare Angelegenheit war die Begegnung UBSC Raiffeisen Graz gegen Vienna Timberwolves. Zwar hielten die Wiener 20 Minuten mit, danach übernahmen die Steirer, die vor allem in der Zone Vorteile hatten, aber die Kontrolle und holten sich einen ungefährdeten 93:72-Sieg. Die Grazer beenden den Dezember somit mit einer beeindruckenden Bilanz von fünf Siegen und nur einer Niederlage in der win2day Basketball Superliga.

UBSC Raiffeisen Graz beginnt gegen Vienna Timberwolves recht nervös. Die mit den Ex- Grazer Moritz Lanegger, William Emiohe und Coach Justin Schlünken angereiste Mannschaft führt nach 5 Minuten mit 11:13, ein 12:0 Lauf der Steirer und nach 8 Minuten steht es 23:13 im Raiffeisen Sportpark in Graz,

Diese Führung geben die Steirer nicht mehr ab, gewinnen dann recht klar mit 93:72 gegen die Wiener, die jungen Spieler des UBSC zeigen ihr Können und kommen alle zum Einsatz. Die gute Dreierquote der Timberwolves (48%) bewahrt sie vor einer noch größeren Differenz.

Der UBSC Raiffeisen Graz wünscht allen ein gutes neues Jahr und freut sich auf 2024.

Ervin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Nach einer schwachen ersten Halbzeit haben wir dann im dritten Viertel zugelegt, konzentriert gespielt und am Ende verdient gewonnen.“

Quinton Green, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Hut ab vor Wien, sie haben gekämpft. Wir haben jetzt vier Siege in Folge, hoffentlich geht es so weiter mit Blick auf die Playoffs.“

Justin Schlünken, Coach Timberwolves: „Glückwunsch an Graz, sie haben ein herausragendes drittes Viertel gespielt, in dem wir leider keinen Weg gefunden haben sie zu stoppen mit verschiedenen Verteidigungsvarianten, daher geht der Sieg auch so in Ordnung.“

William Emiohe, Spieler Timberwolves: „In der ersten Halbzeit haben wir noch gut gekämpft, in der zweiten sind wir nicht mit der richtigen Energie gekommen und die Grazer haben weiterhin physisch gespielt und ihre Würfe getroffen und uns hat die Energie gefehlt. Somit haben wir dann verloren. Jetzt gehen wir in das neue Jahr mit mehr Energie und Hoffnung, dann wird das schon.“

Fotos: Pictorial

Beste Scorer:

UBSC Raiffeisen Graz:  Jeremy Smith 21, Zachery Deshon Cooks 20, Avery Diggs 19, Lukas Simoner 11, Quinton Green 8,  Jalen Shaw 6, Valtentin Siegmund 6, Nikhil Sacher 2

Timberwolves: Fifolt 20, Lanegger 9, Szkutta 9, Wlasek 9, John 8, Rotter 7, Kuresevic 6, D´Angelo 4

Der UBSC Raiffeisen Graz wünscht allen Sponsoren, Unterstützern und Freunden ein gutes neues Jahr!

Happy New Year

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!