Lukas Simoner und Nate Gehring dribbeln kommende Saison für den UBSC Raiffeisen Graz

Mit 3×3-U 23-Nationalteamspieler Lukas Simoner (21, 190 cm) konnte der UBSC Raiffeisen Graz einen zukünftigen Hoffnungsträger im heimischen Basketball weiterverpflichten. Der gebürtige Klagenfurter kam während der vergangenen Saison von den Wörthersee Piraten in die steirische Landeshauptstadt.

Nach einer Phase der Eingewöhnung kam er auf 2,4 Punkte und 1,8 Rebounds pro Spiel. Der hervorragende Shooter hatte zudem vor allem seine Stärken in der Defensive, wo er renomierte Spieler der heimischen Liga sehr gut kontrollieren konnte. Neben Lukas Simoner setzt der UBSC in der kommenden Saison auch auf vereinseigene, heimische Talente, wie Siegmund Valentin, Jonathan Wess, Jonathan Legat, Willi Emiohe, Albin Balic und Lukas Drozdovsky.

Der US-Amerikaner Nate Gehring (26, 208 cm) ist eine weitere Verpflichtung des UBSC für die kommende Saison. Der athletische Power-Forward/Center kommt – wie schon Stanley Whittaker und Andrija Matic – aus der NAIA. Gehring lief in der Vergangenheit für die William Penn University auf und erzielte dabei in durchschnittlich 19 Minuten Spielzeit starke 10,2 Punkte und 5 Rebounds. Neben seiner Athletik überzeugte Gehring die UBSC-Verantwortlichen auch mit einem starken Field-Goal-Percentage. Des weiteren werden natürlich seine Qualitäten auch in der Defensive bzw. am Rebound gefragt sein.

Coach Ervin Dragsic zeigt sich über beide Verpflichtungen hocherfreut und möchte mit diesen beiden Spielern einen noch intensiveren Spielstil pflegen.

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!