Niederlage im Nachtrag gegen die Swans

Niederlage im Nachtrag gegen die Swans

UBSC Raiffeisen Graz vs. Swans Gmunden 70:89

(14:21, 18:20, 22:23, 16:25)

Den Aufwurf gewann Tanner Giddings für Graz, aber das war es auch schon, Gmunden führte schnell 5:0 bis wieder Giddings in der 3.Minute auf 2:5 verkürzte. UBSC Raiffeisen Graz verteidigte zu Beginn lasch und spielte in der Offensive zu statisch und traf nicht. Swans Gmunden bewegte wiederum den Ball schnell und war treffsicher (50% vom Dreier). Bei Stand von 4:11 nahm Ervin Dragsic für Graz eine Auszeit die Wirkung zeigte. Die Steirer verkürzen auf 10:11, aber Blazan und Mateo treffen zwei Dreier in Folge und stellen eine klare 14:21 Viertelführung für Gmunden sicher. Die Grazer kommen in der 12.Minute auf 21:23 heran, aber Gmunden trifft trotz bemühter Verteidigung der Grazer an diesem Abend hervorragend. Von ihren 54 Würfen aus dem Feld versenken sie 33 im Korb (61%). Bei Graz gibt es von den 66 Würfen nur 30 Treffer (46%). Die 10 Steals von Graz vs 6 von Gmunden bringt ihnen nicht so viel. Graz hat am Rebound gegen Gmunden das Nachsehen 26/32. In der 22. Minute kommt der UBSC Raiffeisen Graz noch auf 40:46 heran, aber Gmunden weiß immer zu antworten. Obwohl die Steirer sich sehr bemühen, gelingt es nicht den Rückstand zu verkürzen. Als der Grazer Haynes mit seinem fünften Foul in der 34. Minute aus dem Spiel ist, kämpfen die Grazer weiter, aber Gmunden gewinnt dann doch klar mit 70:89 im Grazer Raiffeisen Sportpark.

Justin Schlünken, Ass. Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Glückwunsch an Gmunden. Sie hatten eine überragende Trefferquote von außen. Wir haben es heute leider nicht geschafft, in der Verteidigung die Intensität auf das Spielfeld zu bringen, die es in so einem Spiel benötigt.“

Anton Mirolybov, Coach Gmunden: „Am Ende war die Defensive entscheidend. Gratulation an meine Mannschaft, dass wir heute mit diesem Einsatz gespielt haben.“

Carlos Novas Mateo, Spieler Gmunden: „Es war ein gutes Spiel von uns. Wir haben sehr diszipliniert in der ersten Halbzeit gespielt. In der zweiten Hälfte hatten wir ein paar Turnover, aber haben den Sieg knochentrocken nach Hause gespielt.“

Werfer:

UBSC:  Lesly Varner 25,  Randy Haynes 18,  Damani Applewhite 14, Tanner Giddings 11, Paul Isbetcherian 2,

Swans: Friedrich 20, Blazan 15, Güttl 15 Jelks 15

Foto: © Pictorial

STATS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!