Platz 4 nach Sieg bei den Timberwolves

Platz 4 nach Sieg bei den Timberwolves

Vienna Timberwolves vs. UBSC Raiffeisen Graz 69:77

(23:20, 12:21, 14:21, 20:15)

Die Partie der ersten Runde gegen die Vienna Timberwolves wurde abgesagt, da der Timberwolves-Spieler Elias Wlasak damals zum U23-3×3-Team einberufen wurde. Dieses Spiel wurde nunmehr am Sonntag nachgetragen. Leider konnten Justin McCaw und Nikhil Sacher verletzungsbedingt nicht spielen. Weiters fehlten in der Mannschaftsaufstellung Quinton Green und Chris Brandon, da diese Spieler in der ersten Runde noch nicht für den UBSC Raiffeisen Graz spielbereichtigt waren.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel übernimmt unser UBSC Raiffeisen Graz im 2, Viertel, angeführt von einem überragenden Jeremy Smith das Kommando und gehen mit einer Halbzeitführung von 35:41 in die Pause.
Diesen Schwung nimmt unsere Mannschaft in das dritte Viertel mit und erhöht nochmals die Schlagzahl und die Intensität in der Devensive. Dadurch kommen die Wiener nicht ins Spiel und verlieren dieses Viertel mit 14:21.
Das letzte Viertel gewinnen zwar die Timberwolves, aber unsere Mannschaft bringt das Spiel, angeführt von Jeremy Smith (32 Punkte), Jalen Shaw und Zachary Cooks sicher und routiniert nach Hause.

Justin Schlünken, Coach Timberwolves: „Gratulation an Graz, sie haben uns heute am Rebound das Leben wirklich schwer gemacht und grade Jeremy Smith hat eine herausragende individuelle Partie gespielt, wir haben es nicht wirklich geschafft, ihn zu stoppen. Der Sieg war verdient.“

Philipp D’Angelo, Spieler Timberwolves: „Wir waren lange Zeit im Spiel, haben es geschafft, uns zurückzukämpfen, aber Graz hat in den entscheidenden Momenten die ‚big shots‘ getroffen und stark gereboundet, das hat den Unterschied gemacht.“

Ervin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Wir haben verdient gewonnen, trotz eines kürzeren Rosters als gewöhnlich. Ich bin stolz auf diese Mannschaft, was sie in letzter Zeit liefern. Ich will auch den Wolves gratulieren, die in jetzt auch sehr gut spielen und bis zum Ende dabei waren. Für uns geht es jetzt weiter um die Top-6.“

Zachery Cooks, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Guter Sieg von uns, wir waren nicht vollständig, sind aber hergekommen und haben hart gekämpft. Hoffe, es geht so weiter.“

Fotos: Pictorial

Beste Scorer:

Timberwolves: D´Angelo 14, John 14, Fifolt 12, Szkutta 12, Lanegger 9, Schmit 3, Wlasak 3, Konzet 2

UBSC Raiffeisen Graz:  Justin Smith 32, Jalen Shaw 14, Zachery Deshon Cooks 13,  Avery Diggs 6,  Lukas Simoner 6, Valentin Siegmund 4, Elias Podany 2,

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!