SKN St. Pölten gleicht in der Serie aus

SKN St. Pölten gleicht in der Serie aus

SKN St. Pölten Basketball vs. UBSC Raiffeisen Graz 87:75

 (19:17, 19:17, 29:21, 20:20)

Stand in der Serie: 1:1

Die Steirer starteten überfallsartig und waren nach nicht einmal 110 Sekunden mit 7:0 voran. Die St. Pöltner benötigten einige Minuten, glichen aber kurz vor Viertelende aus und führten nach zehn Minuten. Im zweiten Spielabschnitt der genau verkehrte Spielverlauf. Die Niederösterreicher zogen auf bis zu acht Punkte weg, konnten aber nur eine Vier-Punkte-Führung in die Pause mitnehmen. Der SKN kam bärenstark aus der Pause zurück und stellte mit einem 19:5 bis Viertelmitte auf +18. Die Grazer kämpften sich zwar ein wenig zurück, gingen aber mit einem 12-Punkte-Rückstand in den Schlussabschnitt. Die Niederösterreicher spielten auch im Schlussabschnitt eine ganz starke Partie und glichen mit dem 87:75-Sieg auf 1:1 in der Best-of-five-Serie aus.

Mate Mandic, Spieler SKN: „Es war eine gute Mannschaftsleistung und ein hart erkämpfter Sieg. Der Heimsieg ist sehr wichtig für uns und wir wollen uns auch Spiel drei holen.“

Roman Jagsch, Spieler SKN: „Es war eine gute Leistung über 40 Minuten von uns. Jetzt gilt es in Graz zu gewinnen.“

Justin Schlünken, Ass. Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Glückwunsch an St. Pölten zu einer sehr starken Energieleistung. Bis zur Pause haben wir noch gut mitgehalten, aber im dritten Viertel komplett den Faden verloren. 21 Offensiv-Rebounds des Gegners, da ist es am Ende schwer ein Spiel zu gewinnen.“

Paul Isbetcherian, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Wir sind nicht in unser Spiel gekommen und haben nicht die Würfe genommen, die wir nehmen wollten. Wir haben Probleme in der Transition-Defense gehabt und haben eine Lücke aufgerissen, die wir bis zum Ende nicht mehr aufholen konnten.“

Beste Scorer:

SKN St. Pölten:  Mandic 17, Ferguson 16, Lewis 13, Alanen 11, Kaltenbrunner 11, Mbemba 10, Djukic 4, Jagsch3, Bock 2

UBSC Raiffeisen Graz: Randy Haynes 21, Lesley Varner 15,   Andrea Donda 10, Paul Isbetcherian 10, Damani Applewhite 8, Lukas Simoner 7,  Valentin Sigmund 3,  William Emiohe 1

Foto: Pictorial

STATS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!