Verdienter Sieg gegen die Oberwarter

Verdienter Sieg gegen die Oberwarter

UBSC Raiffeisen Graz vs. Unger Steel Gunners Oberwart 74:57

(20:12, 8:11, 18:20, 28:14)

Den dezimierten Gunners gelangen zwar die ersten Punkte, danach waren aber die Grazer an der Reihe und zogen auf 14:6 davon. Vor allem Isbetcherian fand immer wieder seine Mitspieler und hatte nach dem ersten Viertel bereits sechs Assists. Die Burgenländer taten sich schwer, Punkte auf das Scoreboard zu bnringen und so ging das erste Viertel mit 20:12 an die Steirer. Der zweite Spielabschnitt war geprägt von Fehlwürfen und Turnover und beide Mannschaften konnten über drei Minuten lang keinen Korb erzielen. Das Viertel endete mit 11:8 für die Gunners, die bis auf fünf Punkte an die Grazer herankamen.

Nach der Halbzeitpause war es das erwartet spannende Spiel, wobei die Gunners den Rückstand weiter verkürzen konnten und bereits einige Chancen auf die Führung verpassten. Im Schlussabschnitt glichen die Gunners sofort aus, verloren aber Zunehmens aber die Kontrolle über das Spiel. Den Burgenländern gelingt über zwei Minuten kein Korb und Graz zieht mit auf neun Punkte davon – die Entscheidung. Die Gunners versuchen zwar noch mit taktischen Fouls, näher an die Steirer heranzukommen, aber die Grazer sind souverän an der Linie und gewinnen das Spiel verdient mit 74:57.

Erwin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz „Gratulation an meine Mannschaft, wir haben defensiv alles richtig gemacht und die Intensität 40 Minuten lang gehalten. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung.“

Paul Isbetcherian, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Wir sind gut in die Partie gestartet und haben sehr aggressiv verteidigt. Wir hatten immer wieder kleine Einbrüche in der Offensive, aber vor allem defensiv eine sehr gute Leistung. Jetzt volle Konzentration auf das Samstag-Spiel.“

Horst Leitner, Coach Gunners: „Ich gratuliere Graz zum Sieg.“

Edi Patekar, Spieler Gunners: „Wir können so als Mannschaft nicht auftreten. Wir sind gegen Ende auseinandergefallen. In der ersten Halbzeit haben wir sie noch im Griff gehabt, aber in der zweiten viel zu viele Fehler gemacht. In der Offensive hat gar nichts geklappt und wir haben wenig exekutiert, was wir im Gameplan gehabt haben.“

Beste Scorer:

UBSC Raiffeisen Graz: Lesley Varner 26, Randy Haynes 18, Damani Applewhite 13, Tanner Giddings 7, Paul Isbetcherian 5, Lukas Simoner 3, Andrea Donda 2,

Oberwart: Poljak 14, Creammer 11, Kessel 10, Chatzinikolas 8, Rickman 5, Howard 3, Abou-Ahmed 2,  Cashaw 2, Koeppel 2

Foto: Pictorial

STATS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!