Dritter Sieg in dieser Saison gegen die Gunners

Dritter Sieg in dieser Saison gegen die Gunners

Unger Steel Gunners Oberwart vs. UBSC Raiffeisen Graz 77:85

(24:13, 24:22, 18:23, 11:27)

Die Gunners führten nach zwei Minuten 7:0, die Grazer reagierten aber rasch ins Spiel und kämpften sich heran. Ein weiterer Run der Gastgeber brachte sie zu Beginn des zweiten Viertels zweistellig in Front, Graz konnte bis zur Halbzeitpause nicht darauf antworten. Das dritte Viertel verlief ausgeglichen, wobei gegen Viertelende dann die Gäste das etwas bessere Wurfhändchen hatten und den Rückstand verkürzen konnten. Der Beginn des Schlussviertels gehörte den Grazer Legionären, nach drei Minuten war der Vorsprung der Gunners egalisiert. In weiterer Folge gingen die Gäste in Führung, lagen drei Minuten vor Ende sogar mit zehn Punkten in Führung. Ein Comeback der Gunners ging sich nicht mehr aus, Graz gewann mit 85:77.

Sebastian Käferle, Spieler Gunners: „Gratulation an Graz, in drei Tagen geht es weiter und wir werden gegen Traiskirchen alles reinschmeißen.“

Horst Leitner, Coach Gunners: „Gratulation an Graz, sie haben uns mit der Zone geknackt. Wir haben nicht den Arsch in der Hose, um zum Korb zu ziehen.“

Ervin Dragsic, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Nach einem grausamen ersten Viertel haben wir uns zurückgekämpft und im letzten Viertel brillant gespielt, ich denke, wir haben auch verdient gewonnen. Ich wünsche allen Fans frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!“

Lukas Simoner, Kapitän UBSC Raiffeisn Graz: „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, wie wir nach dem ersten Viertel zurückgekommen sind. Es war eine super Teamleistung heute, genauso müssen wir am Freitag auch gegen die Timberwolves spielen und dann können wir zwei Tage entspannen.“

Fotos: Pictorial

Beste Scorer:

Gunners Oberwart: Tutu 22, Knessl 15, Käferle 10, Rombley 8, Monroe 7, Brooks 5, Köppel F. 5, Köppel D. 5

UBSC Raiffeisen Graz:  Lukas Simoner 18, Zachery Deshon Cooks 17, Quinton Green 16, Justin Smith 15,  Jalen Shaw 8,  Avery Diggs 8, Elias Podany 3

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!