Wichtiger Sieg im Kampf um die Play Off Plätze

Wichtiger Sieg im Kampf um die Play Off Plätze

UBSC Raiffeisen Graz vs. Raiffeisen Flyers Wels 73:64

(23:13, 19:18, 13:20, 18:13)

Das ersatzgeschwächte Raiffeisen Flyers Wels Team ist zu Gast im Grazer Raiffeisen Sportpark bei UBSC Raiffeisen Graz. Obwohl Altmeister Davor Lamesic endlich wieder für seine Flyers im Kader stand, mussten diese dennoch stark dezimiert gegen Graz antreten. Der UBSC hatte nach dem Debakel gegen Oberwart noch dazu etwas gutzumachen. Wenig überraschend also, dass sich die Steirer nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit einem 9:0-Run bis Ende des ersten Viertel auf 23:11 absetzten. Zu Beginn des zweiten Abschnitts waren es dann allerdings die Welser, die mit zwei schnellen Dreiern sowie einem Korbleger den UBSC zur Auszeit zwangen. Diese zeigte Wirkung: Die Heimmannschaft nutzte nun gekonnt ihre physische Überlegenheit aus, kam unter dem Korb immer wieder zum Abschluss und ging so mit einer 42:31-Führung in die Halbzeitpause. Auch nach der Unterbrechung gaben zunächst die Grazer den Ton an. Beiden Teams wollte aus der Distanz so gut wie nichts gelingen, aber beim UBSC zeigten sich Damani Applewhite und Randy Haynes zumindest im Eins-gegen-Eins gewohnt stark und sorgten so dafür, dass ihre Mannschaft Mitte des dritten Abschnitts schon 16 Punkte voranlag. Ein Weckruf für die oberösterreichischen Gäste, die jetzt den Ball wesentlich besser bewegten und hochprozentig vom Dreier verwerteten. Bis zum Schlussviertel kämpften sich die Welser auf 51:55 heran. Bis weit in das vierte Viertel war die Partie dann offen, da beide Mannschaften mit der Trefferquote haderten. Vier Minuten vor Schluss lagen die Flyers allerdings nur mehr einen Punkt zurück und das Spiel stand auf der Kippe. Die Oberösterreicher mussten ihrer beherzten Aufholjagd jetzt allerdings Tribut zollen: Die Graz erhöhten die Intensität und waren die abgebrühtere Mannschaft. Die Gäste wirkten müde und mussten so eine 64:73-Niederlage hinnehmen.

Ervin Dragšič, Head Coach UBSC Raiffeisen Graz: „Sehr wichtiges Spiel, daher auch viel Nervosität in der Offense. Mit der Verteidigung bin ich eigentlich zufrieden, obwohl wir auch hier ein paar mehr Fehler gemacht haben als gewöhnlich. Ich möchte auch Wels gratulieren, die so dezimiert eine gute Leistung gebracht haben.“

Damani Applewhite, Spieler UBSC Raiffeisen Graz: „Das Spiel war gut, wir haben von Anfang an hart gegen starke Welser gekämpft. Respekt an sie, dafür, dass sie bis zum Ende gekämpft haben. Aber wir konnten uns am Schluss den Sieg sichern.“

Sebastian Waser, Head Coach Wels: „Gratulation an Graz, verdienter Sieg. Wir sind da einfach momentan nicht in der Lage, personell dagegenzuhalten.“

Tylan Birts, Spieler Wels: „Wir haben bis zum Ende gekämpft und wir werden nächste Woche besser sein. Guter Sieg für Graz, aber wir haben Dinge, an denen wir arbeiten können. Wir spielen wieder nächste Woche und müssen dann besser sein.“

Beste Scorer:

UBSC Raiffeisen Graz:  Randy Haynes 23, Lesly Varner 21, Damani Applewhite 19,  Tanner Giddings 8, Paul Isbetcherian 2

Raiffeisen Flyers Wels: Lamesic 20, Delaney 16, Tepic 9

Foto: © Pictorial

STATS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!