U16: UBSC Graz – FCN Baskets Wels (32-61)

Schon von Beginn an spielte das Team aus Wels stark und drang immer wieder zum Korb durch. Zwar legte auch unser Team eine gute Leistung an den Start, doch aufgrund einiger Fehlpässe und einer mangelnden Trefferquote verloren die Juniors das erste Viertel mit 7-23. Im zweiten Spielabschnitt stellten wir auf Zonenverteidigung um und konnten die Drives der Gäste meistens stoppen (14-33).

Im dritten Viertel konnte unser Team die zahlreichen Fehlpässe nicht verringern, Wels erzielte einige Punkte aus Fastbreaks und auch die Freiwürfe konnten wir leider nicht verwerten (23-51). Am Ende war es uns nicht zuletzt durch die motivierenden Worte unseres Coaches möglich, noch einmal gut mit 9-10 Punkten in diesem Viertel mitzuhalten. Jedoch konnte dies nichts mehr am verdienten Sieg des FCN Baskets Wels ändern (32-61).

(Unionhalle B, 18.3.2023)

U16: Vienna United – UBSC Graz (71-58)

In den ersten Minuten des knappen Spiels gegen Vienna United konnten wir für einen ausgeglichenen Spielstand sorgen. Doch aufgrund einer guten Trefferquote von draußen bei den Gastgebern aus Wien verloren wir das erste Viertel mit 22-13. Der folgende Spielabschnitt sollte unser Bester werden. Dank 2 Dreiern und einigen Freiwürfen, welche bezeugen, dass wir nur durch Fouls vom Korb gestoppt werden konnten, gewannen wir das 2. Viertel und lagen somit nur noch mit 4 Punkten zurück (38-34).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ unsere Leistung sowohl offensiv als auch defensiv stark nach (57-46). Im letzten Viertel spielten wir zwar wieder besser und konnten immer wieder zu Punkten kommen. Doch das Team von Vienna United ließ nicht nach und somit reichte es für uns leider nicht, einen Sieg einzufahren (71-58).

(MZH Mollardgasse, 11.03.2023)

U16: UBSC Graz – BC GGMT Vienna (36-101)

In den ersten Minuten konnten wir dank einer guten Defence im Spiel gegen das starke Team von Vienna für einen ausgeglichenen Punktestand sorgen. Doch schon bald liefen die Gäste heiß. Sie erzwangen Turnover bei unserer Mannschaft, kamen immer wieder zu einfachen Punkten und führten zur Pause mit 13-56.

In der zweiten Halbzeit stellte unser Team auf Zonenverteidigung um und erzielte dadurch einige Punkte aus Fastbreaks. Somit konnten wir die Punktedifferenz ein wenig verkleinern. Jedoch kamen auch die Wiener gegen Ende wieder vermehrt zum Korb, und so verloren wir unser erstes Spiel nach einer langen Pause (36-101).

(Unionhalle B, 04.03.2023)

U16: Dunkers BBC vs. UBSC (13-59)

Unsere Mannschaft startete gut gegen die technisch unterlegenen BBC Dunkers mit einer klaren 0-14 Führung im ersten Viertel. Dank einer guten Defensivarbeit und somit einigen Fastbreaks konnten wir mit einem Score von 2-32 in die zweite Halbzeit starten.

Die Defence überzeugte auch im dritten Viertel und ließ dem Gastgeber nur wenige Chancen, um Punkte gutzumachen (5-49). Im letzten Spielabschnitt zeigten wir vermehrt Schwächen in der Defensive und konnten wie schon im gesamten Spielverlauf – speziell aber in diesem Viertel – mit unserer verbesserungswürdigen Offence nur schwer zum Scoren kommen (13-59).

(ASKÖ, 5.2.2023)

U16: St. Pölten – UBSC (87-34)

Nach einem guten Start des zweitplatzierten St. Pölten konnte unser Team nach wenigen Minuten ins Spiel finden (16-9). Im zweiten Viertel hatten wir Jungs vom UBSC aufgrund der guten Defense der Gastgeber Schwierigkeiten beim Scoren. Auch das Umschaltspiel des Heimteams funktionierte perfekt (41-11).

In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Leistung vor allem offensiv steigern, doch es scheiterte immer wieder an den Rebounds (61-23). Das letzte Viertel verlief ähnlich, und St. Pölten gewann das Spiel verdient mit 87-34.

(St. Pölten, 4.2.2023)

U16: Timberwolves-UBSC (120-29)

Unsere Jungs starteten energievoll ins Spiel gegen die Mannschaft der Vienna Timberwolves. Doch schon nach wenigen Minuten ließ die gute Leistung nach und die Gastgeber übernahmen das Spiel und konnten sich eine sichere Halbzeitführung erarbeiten. (61-5)

In der zweiten Halbzeit fand sich unser Team wieder, jedoch behielten die Timberwolves die Kontrolle über das Spiel, und mit einem Stand von 91-13 ging es ins letzte Viertel. Obwohl wir in diesem Spielabschnitt mehr als die Hälfte unserer Punkte erzielen konnten, war unser Rückstand zu groß und die Wiener holten sich den Sieg (120-29).

U16: UBSC vs. Dukes (82-61)

Nach einigen Startschwierigkeiten gegen die Klosterneuburg Dukes benötigte unser Team ein frühes Timeout. Doch dann kamen wir ins Spiel und konnten das erste Viertel mit 20-14 für uns entscheiden. In den zweiten Spielabschnitt startete unsere Mannschaft gleich mit einem 8-0 Run, doch die Dukes blieben dran und es ging mit einem kleinen Vorsprung für uns in die Halbzeitpause (38-33).

Mit deutlichen Worten konnte uns Coach Dimitris Sarikas motivieren, unsere Leistung zu steigern und den Punktevorsprung weiter auszubauen. Außerdem machte sich zunehmend Erschöpfung im gegnerischen Team breit, das ohne Wechselspieler angereist war. So konnten wir mit einem Score von 57-43 ins letzte Viertel starten, welches ähnlich wie das Dritte verlief. Somit konnten wir endlich den ersten Sieg der Saison in der ÖMS einfahren (82-61). Gratulation an das gesamte Team!

(Unionhalle A, 21.1.2023)

U-16 UBSC Graz vs. Vienna United – 45:111

Both teams start nervous, Vienna United finds a rhythm and takes control of game, 1st quarter ends 10-31. Double team and good defensive communication was Vienna United strength in the 2nd quarter while the young team from UBSC Graz start to be more aggressive and attack the basket, half time ends 25-57.

Vienna United withstand the full court pressure and find points from second chance opportunities and from beyond the 3pt line, score is 37-84. With the game already decided both coaches find opportunity to offer the younger players some valuable minutes and experience, the final score is 45-111.

UBSC Juniors vs. Vienna Timberwolves 26-153

Team Timberwolves is victorious against UBSC Juniors in Graz. In the first quarter Timberwolves went full court pressure against the young UBSC Graz players, with the quarter ending 5 to 39. Same scenario in the second quarter with Vienna Timberwolves pressuring full court and finishing the half time with score 21 – 74.

Start of the second half finds UBSC Graz key players in foul trouble, Timberwolves continue full court press. The third quarter finishes 0 to 45, and the score at 21 – 119. Start of forth quarter Timberwolves continue full court press and win the game with score 26 – 153.

Titel

Nach oben