Der UBSC U14 ist österreichischer Meister

Nach der hervorragenden Leistung gegen die Lions Traiskirchen im gestrigen Semifinale, setzte sich die männliche Jugend U 14 des UBSC Raiffeisen Graz im Finale – nach Startschwierigkeiten – auch gegen den BC Vienna  durch.

Das Brkic-Team erwischte  mit 0:5 keinen guten Start, legte dann aber mit einem 9:0-Run kräftig nach. Ilijas Amine und Georg „Gogo“ Renner ließen in der Folge den BC Vienna etwas verzweifeln. Mit gutem Inside-Spiel und ebenso spektaklären 3-ern durch Amine ging es nach einer 30:15 – Führung nach 15 Minuten schlussendlich mit 32:26 in die Halbzeitpause.

Nach Seitenwechsel konnten die UBSC-Jungs weiter dominieren und hielten den Vorsprung bis zum Ende bei zumindest konstanten 10-Punkten. Unsere Jungs gewinnen gegen den BC Vienna mit 72:59

Besonders erfreulich ist, dass auch der MVP des Finaltuniers unter den UBSC-Spielern ausgemacht wurde. Dabei behielt Ilijas Amine knapp die Oberhand.

Die UBSC-Familie freut sich außerordentlich über die großartigen Leistungen und gratuliert dem Trainer-Team um Edvin Brkic und Abdel Amine, sowie auch allen Spielern herzlich zum österreichischen Meistertitel.

Beste Werfer: Ilijas Amine 25, Georg Renner 23

Der UBSC Raiffeisen Graz bedankt sich

Der UBSC Raiffeisen Graz bedankt sich für eine außergewöhnlich gute Saison. Besonderer Dank gilt den zahlreichen Fans die uns unterstützt haben.

Aber auch den Sponsoren einen großen Dank für die Unterstützung. Nicht zu vergessen unsere MitarbeiterInnen und HelferInnen für die unermüdliche Arbeit für unseren Verein.

Ein herzliches Dankeschön.

See you soon – Basketball is Life

.

U15/U17: Internationales Turnier in Zadar

Unsere U15 und U17 Mannschaften (Jahrgänge 2008-2009 bzw. 2006-2007) nahmen vom 26.-28. Mai an einem internationalen Turnier in Zadar teil.

Bei den ca. zwei täglichen Spielen konnten alle Spieler neue Erfahrungen auch gegen aggressivere, körperlich stärkere Gegner sammeln. Auch wenn bei beiden Mannschaften nicht immer alles aufging, war dennoch das ein oder andere Erfolgserlebnis dabei. In der spielfreien Zeit konnten sich die Jungs am Meer und beim Basketballspielen am Freiplatz weiter sportlich betätigen.

Am Ende des Turnierwochenendes erreichte unsere U15 nach fünf Spielen den 5. Platz und die U17 nach 6 Spielen den 4. Platz. Auf jeden Fall konnten sich alle Spieler in perfektem Ambiente sportlich weiterentwickeln.

(Zadar, 26.-28.5.2023)

U16: UBSC Graz – ATSE 2 (149-19)

Unsere Mannschaft startete energievoll ins Spiel gegen ATSE 2 und konnte sich nach dem ersten Viertel eine 31 Punkte Führung erarbeiten (32-1). Durch eine starke Defense und das Laufen in der Transition kamen wir zu vielen einfachen Abschlüssen am Korb und es ging mit einem Score von 72-5 in die Pause.

In der zweiten Hälfte kamen die Gäste zwar vereinzelt zu Punkten, allerdings legten wir weiterhin eine gute Leistung auf den Platz (111-15). Auch zum Schluss ließ unsere Energie nicht nach und wir konnten das Spiel mit einem großartigem Vorsprung für uns entscheiden (149-19).

(24.5.2023, UH2)

U16: UBSC Graz – Dunkers BBC (107-24)

Unsere Mannschaft fand schnell ins Spiel gegen die Dunkers und konnte sich schon bald eine sichere Führung erarbeiten. Auch wenn uns offensiv nicht alles gelang, konnten wirdefensiv überzeugen (27-2). Das zweite Viertel verlief ähnlich, allerdings ließ unsere Leistung in der Verteidigung ein wenig nach (51-10).

Nach der Halbzeitpause starteten wir gleich mit einem 11-0 Run in den ersten drei Minuten, doch auch die Gäste kamen mit 2 Dreiern zu Punkten und mit einem Score von 74-22 ging es ins letzte Viertel. In diesem konnten wir unsere Leistung sowohl offensiv als auch defensiv wieder steigern, erzwangen Turnover und verwerteten unsere Layups (107-24). Mit dem Ergebnis können wir natürlich zufrieden sein, was aber nicht bedeutet, dass wir uns nicht noch weiter steigern wollen.

(Unionhalle B, 09.05.2023)

ÖMS Finale U14: BC Vienna – UBSC Graz 59:72

Nach einem souveränen Halbfinalsieg gegen Traiskirchen am Samstag wartete im Finale der BC Vienna, die ihr Halbfinale gegen Vienna United knapp gewinnen konnten. In der regulären Saison konnten die körperlich starken Wiener noch deutlich gewinnen, aber die mitgereisten Grazer Fans machten es sich zur Aufgabe, die Jungs lautstark zu unterstützen. Auch die Wiener Fans waren mit vollem Einsatz dabei und so entstand eine großartige Finalstimmung im Hallmann Dome. Das Spiel startet nervös auf beiden Seiten, aber die Wiener machen die ersten Punkte, bevor Graz in Fahrt kommt und die Führung übernimmt. Die Grazer verteidigen stark und spielen im Angriff souverän ihre Systeme. Nach 10 Minuten steht es somit 14:24. Im zweiten Viertel geht es zunächst gut weiter und die Grazer führen zwischenzeitlich mit 15:30. Leider bekommen Paul Thüringer und Noah Jany langsam Foulprobleme und die Wiener nutzen die Fehler der Grazer gnadenlos aus. Die Halbzeit beendet den Wiener Lauf beim Stand von 26:32.

In der zweiten Halbzeit erwischt BC Vienna den besseren Start und kann zwischenzeitlich sogar ausgleichen. Aber jetzt sind es die beiden Leistungsträger Georg Renner und Ilias Amine, die ihre Klasse zeigen und immer wieder scoren, während die Verteidigung wieder besser wird. Nach drei Viertel steht es 43:51. Im letzten Viertel bleibt das Spiel umkämpft, aber Graz kann seine Führung halten. Ilias Amine spielt in den letzten Spielminuten überragend, während die Defense solide bleibt. Als 4 Minuten vor Schluss nach Paul Thüringer auch noch Noah Jany als zweiter Starter mit 5 Fouls auf die Bank muss, ist die Führung hoch genug und die Jungs bleiben konzentriert. Am Ende gewinnt Graz diese hochklassige Basketballschlacht mit toller Mannschaftsleistung mit 59:72. Ilias Amine wird mit 25 Punkten und 4 Steals verdient MVP des Finales. Hervorzuheben auch die starke Leistung von Georg Renner mit 23 Punkten, 14 Rebounds und 11/13 Freiwürfe und die überragende Verteidigung von Leo Müller.

Glückwunsch an dieses wunderbare Team nach einer klasse Saison und vielen Dank an alle mitgereisten Eltern und Fans für ihre Unterstützung. Vor allem ein großes Dankeschön an den Trainer Edvin Brkic, der diese Gruppe von talentierten und motivierten Spielern zum österreichischen Meister geformt hat und dem die Jungs ihre tolle sportliche Entwicklung zu verdanken haben.

Es scorten: Amine (25), Renner (23), Jany (11), Thüringer (8), Plesa (3), Müller (2)

U16: KOS Celovec – UBSC Graz (76-54)

Von Beginn an machte sich der Verlust einiger wichtiger Spieler im Spiel gegen KOS bemerkbar und die Gastgeber konnten sich eine 12 Punkte Führung erarbeiten (20-8). Im zweiten Viertel gelang es unserem Team, die Gegner weniger oft zum Korb durchzulassen (37-21).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bereitete uns vor allem das andauernde Full-Court Press der Kärntner Schwierigkeiten, wir kamen aber trotzdem zu Abschlüssen (60-34). Im letzten Viertel konzentrierten wir uns wieder mehr, überspielten die Gegner mit schönen Passkombinationen und zeigten auch eine bessere Defence. Leider reichte das aber nicht mehr für einen Sieg (76-54).

(Sporthalle St. Peter, 06.05.2023)

Titel

Nach oben